Sie sind hier:

FAQ´s

Tauchausbildung

Team

IDDA-Kursprogramm

Kooperationen

Spenden

Kontakt

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Kooperationspartner

Presseberichte

Downloads

Links

FAQ

Kontakt

Impressum

AGB

Tauchausbildung

Tauchen mit Handicap

Die üblichen Ausbildungsanforderungen der Tauchverbände können Menschen mit Behinderungen in der Regel nicht voll erfüllen.
Um aber diesem Personenkreis dennoch das Tauchen zu ermöglichen, haben internationale Behindertentauchorganisationen Richtlinien entwickelt, die weltweit anerkannt sind. Diese gehen von den Fähigkeiten von Menschen mit Behinderungen aus und berücksichtigen gleichzeitig die für den Tauchsport erforderlichen Sicherheitsgrundsätze.

Tauchen ist für Menschen mit Behinderungen eine wunderbare Möglichkeit zur Integration und zum Erleben neuer Bewegungsräume.
Matthias Klei (selbst Rollstuhlfahrer und Taucher)

Der Verein Aquatica e. V. orientiert sich bei der Tauchausbildung und Tauchweiterbildung an den Richtlinien weltweit anerkannter Ausbildungsorganisationen und -verbände. Die spezielle Tauchausbildung für Menschen mit Behinderung erfolgt nach den Vorgaben der IDDA - "international disabled diver association ".
Darüber hinaus erhalten Tauchlehrer und Tauchpartner Unterstützung von Physiotherapeuten.

Zu den Besonderheiten des TC Aquatica e. V. zählen die Erfahrungen des gemeinsamen Tauchens von Menschen mit Behinderungen mit nicht behinderten Menschen und die ausgeprägte Familienfreundlichkeit. Es herrscht ein freundschaftliches Miteinander unter den Mitgliedern. Gerne wird nach dem Training auch mal zusammen gegessen oder einfach nett zusammengesessen und geklönt.